• Fehler, die Sie beim Verkauf Ihrer Immobilie unbedingt vermeiden sollten.



    Sie möchten Ihre Immobilie im Alleingang verkaufen?
    Bevor Sie mit dem Verkauf Ihrer Immobilie loslegen, vermeiden Sie bitte die am häufigsten gemachten Fehler bei einem privaten Immobilienverkauf.

     

    Gehen Sie nicht ohne Planung an den Start!

    Bevor Sie mit dem Vertrieb Ihrer Immobilie beginnen, sollten Sie sich unbedingt Gedanken über den Verkaufsprozess machen. Bei einem solch komplexen Thema wie dem Verkauf Ihrer Immobilie  sind Fehler schnell passiert, die Sie dann unter Umständen nicht mehr rückgängig machen können. Denn schließlich handelt es sich bei Ihrer Immobilienvermarktung um einen Vorgang von großer finanzieller Bedeutung.

    Sie sollten also nicht einfach mal loslegen, sondern planen Sie den Verkauf Ihrer Immobilie bis ins Detail.

    Folgende Punkte und Fragen sind daher im Vorfeld zu klären, damit Sie genau wissen, welche Dinge Sie für einen reibungslosen Ablauf benötigen.

    • Habe ich alle notwendigen Unterlagen griffbereit?
    • Wie hoch darf mein Angebotspreis sein?
    • Wo und wie bewerbe ich meine Immobilie?
    • Welche Informationen gebe ich bereits am Telefon?
    • Sind Lasten und Eintragungen vorhanden?
    • Wo erhalte ich den gesetzlich vorgeschriebenen Energiepass?
    • Sind noch Pfandfreigaben einzuholen?
    • Wann und wie erfolgt die Übergabe?
    • Wann erhalte ich den Kaufpreis?
    • Zu welchem Notar gehe ich?
    • Wie stelle ich meine Erreichbarkeit sicher?
    • Bis wann möchte ich verkauft haben?
    • Wie sichere die Finanzierung?

     

    Warum ist ein überteuerter Startpreis gefährlich?

    Fast jeder Verkäufer möchte seine Immobilie so teuer wie möglich verkaufen, was naturgemäß verständlich ist. Die Überlegung der Verkäufer dabei ist folgende: Ich fange erst einmal mit einem hohen Verkaufspreis an, vielleicht habe ich ja Glück und ein Interessent akzeptiert diesen Preis, wenn nicht, runter gehen kann ich ja immer noch.

    Mit dieser Strategie werden Sie mit Sicherheit keinen ernsthaften Käufer finden und Ihre Immobilie bekommt ein falsches Image. Dann ist es zu spät, Ihre Immobilie wird vom Markt als überteuert angesehen.

    Diese Vorgehensweise führt am Ende in fast allen Fällen dazu, dass Sie noch mehr im Preis nachlassen müssen als Sie es jemals beabsichtigten. Daher sollten Sie unbedingt von Anbeginn mit einem realistischen Verkaufspreis an den Start gehen.

     

    Sie präsentieren Ihre Immobilie nicht im richtigen Licht.

    Warum ist das so wichtig? Der Immobilienkauf ist für den Käufer keine reine rationale Angelegenheit. Er trifft diese Entscheidung meistens aus dem Bauch heraus. Erst wenn sich ein Käufer gefühlsmäßig für den Kauf entschlossen hat, sind dann die rationalen Fakten der Grund für die Bestätigung seiner Kaufentscheidung.

    Der Wert einer Immobilie hängt zu einem großen Teil von subjektiven Eindrücken und Emotionen der Interessenten ab. Der erste Eindruck, den ein Interessent bekommt, wenn er eine Immobilie zum ersten Mal besichtigt, bleibt auf lange Zeit bestehen. Sorgen Sie also für ein positives Erlebnis.

    Schauen Sie sich den Eingangsbereich und die Außenanlage an. Sieht es gepflegt aus oder ist viel Schmutz vorhanden. Sind die Hecken geschnitten? Ist der Rasen gemäht? Stehen Gartengeräte, Kisten und Abfalltüten herum?
    Ein ungepflegter Anblick mindert die Attraktivität und den Wert Ihrer Immobilie, hingegen hinterlässt eine gepflegte Immobilie  den Eindruck, dass Sie stets gut betreut wurde und ihrem Wert entspricht.

    Führen Sie Ihre Interessenten in alle Räume. Sind diese Räume für eine Besichtigung gut vorbereitet? Lüften Sie vor jeder Besichtigung. Sind die Rollläden hochgezogen? Bei schlechtem und dunklem Tageslicht sollten alle Lampen brennen. Räumen Sie das Geschirr und die Gebrauchsgegenstände weg. Lassen Sie keine Geräte, wie Fernseher, Radio, Geschirrspüler, Waschmaschine … laufen.

    Führen Sie von oben bis unten eine Grundreinigung durch. Küche, Bad und das WC  sind die sensibelsten Bereiche und sollten daher einer intensiven Reinigung und Pflege unterzogen werden.

    Aufgeräumte, gründlich gereinigte und gelüftete Zimmer hinterlassen bei den Interessenten ein wohliges Gefühl, welches das notwendige Vertrauen schafft, eine positive Kaufentscheidung zu treffen.

     

    Sie wählen nicht den richtigen Makler!

    Ich nehme den Makler, der meine Immobilie mit dem höchsten Preis anbietet.
    Einige Makler versprechen Ihnen, Ihre Immobilie zum überhöhten Preis anzubieten, um einen Auftrag zu erhalten. Im ersten Augenblick klingt dieser Versuch verlockend. Widerstehen Sie dieser Versuchung. Ein Verkauf Ihrer Immobilie ist mit einem falschen Angebotspreis in der Regel von Anfang an zum Scheitern verurteilt.

    Ein professioneller Immobilienmakler ermittelt für Ihre Immobilie einen realistischen und maximal erzielbaren Verkaufspreis. Er nimmt lieber das Risiko in Kauf, einen Auftrag zu verlieren, als mit einem überzogenen Angebotspreis Ihre Immobilie am Markt zu verbrennen.

    Seien Sie ehrlich zu sich: Ein Immobilienverkauf ist für Sie viel zu wichtig, um durch falsche Entscheidungen bei der Vermarktung eine Stange Geld, Zeit und Nerven zu verlieren.

    Deshalb sollten Sie sich für einen Makler entscheiden, der seinen Beruf ernst nimmt und über viele Jahre Erfahrung bei der Immobilienvermarktung verfügt. Lassen Sie sich in einem persönlichem Gespräch erklären, wie er Ihre Immobilie am besten vermarktet. Er wird bereitwillig alle Ihre Fragen beantworten und ein passendes Marketingkonzept für eine erfolgreiche Vermarktung Ihrer Immobilie entwickeln.

    Erfahrung und Vertrauen sind die Grundlagen für einen erfolgreichen Immobilienverkauf.